Einführung Pfarrerin Martina Kämper

Foto: Alexander Barth/IKZ

Wehmut und Freude zugleich mischten sich in den Einführungsgottesdienst für Martina Kämper, der neuen Pfarrerin an der Friedenskirche Letmathe, die nun offiziell die Nachfolge von Pfr. Burckhardt Hölscher antritt.

Wehmut, weil ein wirklich nur sehr kleiner Kreis aus PresbyterInnen, PfarrerInnen und engster Familie in der Kirche zugegen sein konnte und ansonsten der Gottesdienst für die Gemeinde nur online erlebbar war. Freude aber bestimmte die Tatsache, dass nun wieder eine Pfarrerin mit voller Stelle, vollem Einsatz und voller Motivation in der Gemeinde angekommen ist. Und so fielen die Begrüßung der Amtskollegin Birgitt Johanning, die Voten der einzelnen Mitarbeiter und  der Willkommensgruß des Kirchmeisters Rudolf Holtappel, sehr mutmachend, dankbar und  hoffnungsfroh aus.

Superintendentin Martina Espelöer bedankte sich bei Martina Kämper für deren großartige Predigt und verlieh ihr gleich zwei Urkunden: eine zur Berufung ins Dienstverhältnis auf Lebenszeit und eine zur Übertragung der Pfarrstelle in die Gemeinde.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst durch Christian Otterstein an der Orgel und Pfarrer Emmanuel Boango, der mit einem afrikanischen Lied für ein besonderes Highlight sorgte.

Diverse originelle und sehr persönliche Geschenke verliehen dem zwangsläufig etwas sterilen Rahmen dann letztlich noch eine sehr persönliche und fast gesellige Note.

von Christian Otterstein

Zurück zur Übersicht