Das Ökumenische Orgelfestival Hönne Ruhr kommt Anfang Oktober

Von Helmut Brandt

Menden/Fröndenberg. Für viele Veranstaltungen in diesem Jahr hieß es: “ . . . aber dann kam Corona“. Gleiches widerfuhr auch dem Orgelfestival Hönne Ruhr, das ursprünglich viel größer geplant war. Trotzdem findet das Orgelfestival nun statt - klein, aber fein. So bieten die Veranstalter in der ersten Oktoberwoche vier Konzerte in den vier Hauptkirchen in Menden und Fröndenberg an. „Wir haben ein abgespecktes, aber trotzdem attraktives Programm erarbeitet“ freut sich Christian Rose darüber, dass nun zum Festival eingeladen werden darf.

Die vier Konzerte schließen Fröndenberg und Menden zu einer ökumenischen Veranstaltungsregion zusammen:

  • Freitag, 02.10.2020

Ab 19.30 Uhr spielen Helmut Brandt und Christian Rose in der Marienkirche in Fröndenberg unter dem Motto „Literatur und Improvisation“ Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn und Improvisationen.

  • Sonntag, 04.10.2020

Ab 18 Uhr gestalten die Sopranisten Anna Kristina Naechster und Daria Burlak an der Orgel einen Abend mit geistlicher Solo-Literatur in der Heilig Geist Kirche in Menden.

  • Dienstag, 06.10.2020

Ab 19.30 Uhr spielen die fünf Organisten Ramona Timmermann, Daria Burlak, Christian Rose, Helmut Brandt und Jörg Segtrop jeweils zwei Lieblingsstücke auf der Barockorgel der Stiftskirche in Fröndenberg.

  • Freitag, 09.10.2020

Ab 19.30 Uhr erklingt mit Daria Burlak, Christian Rose und Helmut Brandt das Abschlußkonzert in der Vincenzkirche in Menden. Bei diesem Konzert werden alle drei Orgeln erklingen.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist kostenlos. Die großen Kirchenräume bieten, bei Einhaltung der Abstandsregeln, genügend Besuchern Platz.

 

Zurück zur Übersicht