Alternative Formen des Gottesdienstes und Hilfsangebote Stand 23. März 2020

Superintendentin Martina Espelöer

Pressemitteilung: Stand 23.03.2020

Im Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn bemühen sich wie überall Pfarrerinnen und Pfarrer gemeinsam mit ihren Gemeinden um neue Formen der Seelsorge, des Gottesdienstes oder des Gebets, um Hilfsangebote und um Zeichen der Ermutigung in dieser Zeit. Nähe zu bewahren in einer Zeit, in der Abstand halten zum wichtigsten Zeichen der Solidaritätsbekundung wird, ist eine große Herausforderung. So entstehen viele kreative Ideen und spontane Angebote, um Menschen zu unterstützen, die auf Hilfe von anderen angewiesen sind. Einige können bereits benannt werden, viele werden noch hinzukommen. Interessierte können sich über aktuelle Angebote und Änderungen auf www.kirche-iserlohn.de und auf den Homepages der Kirchengemeinden informieren.

Gottesdienste und Andachten: Die Kirchengemeinden entwickeln neue Möglichkeiten von Andachten, Online-Botschaften oder auch Streaming-Gottesdiensten. Die Informationen dazu werden fortlaufend auf den Homepages der Kirchengemeinden und des Kirchenkreises aktualisiert. Auf www.kirche-iserlohn.de findet man zum Beispiel Andachten der Superintendentin. Die Ev.-Ref. Gemeinde Hohenlimburg plant einen Online-Gottesdienst am Ostersonntag um 11 Uhr. Sie wird den Gottesdienst streamen und bei Youtube einstellen. Die Ev. Kirchengemeinde Hennen hat bereits am Sonntag zum virtuellen Gottesdienst eingeladen.

KIRCHE HÖRT ZU: Die Pfarrerinnen und Pfarrer des Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn, Mitarbeitende des Jugendreferates und Ehrenamtliche der Notfallseelsorge haben ein offenes Ohr für Menschen, die jemanden zum Zuhören oder Zuspruch brauchen - jetzt auch über eine Hotline. Bis auf weiteres ist täglich von 9-13 und 15-19 Uhr eine Telefon-Hotline geschaltet. Menschen, die jemanden zum Reden brauchen, Ihre Angehörigen und Freunde nicht mit Sorgen und Ängsten belasten möchten oder denen ein geistliches Wort des Zuspruchs oder ein Gebet gut tun würde, können Kontakt über die folgende Nummer aufnehmen: 0151-62973800.

Die  Seelsorgerinnen und Seelsorger des Katholisches Dekanat Märkisches Sauerland sind unter folgender Nummer zu erreichen: 02371-2194429.

-   Gemeinsames Glockengeläut der Gemeinden aus dem Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn und dem Katholischen Dekanat Märkisches Sauerland: An jedem Abend um 19.30 Uhr wird fünf Minuten lang ein besonderes Gebetsläuten zu hören sein. Dieses Ökumenische Zeichen der Gemeinschaft lädt die Menschen ein, den Tag geistlich ausklingen zu lassen und innezuhalten, still zu werden und zu beten. Wer möchte kann zusätzlich eine leuchtende Kerze ins Fenster stellen, um dieses Zeichen der Gemeinschaft auch für andere sichtbar zu machen. Die meisten Gemeinden beteiligen sich bereits daran. Einige haben noch zusätzliche Regelungen getroffen.

-   Für Menschen, die einer Risikogruppe angehören oder nicht mehr allein das Haus verlassen können, ist die derzeitige Versorgungssituation und die daraus erfolgende Isolierung schwierig. Andere sind bereit, für diese Menschen einzutreten. Daher werden für diese Personen in zahlreichen Kirchengemeinden Einkaufshilfen angeboten. Die aktuellen Ansprechpartner finden Sie auf www.kirche-iserlohn.de  oder auf den Homepages der Kirchengemeinden; einige sind hier aufgelistet:

·         Region Iserlohn:

Ø  Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Iserlohn: "Versöhnung hilft" unter 01789316608 (Einkaufsdienste etc.)

Ø  Ev. Kirchengemeinde Hennen: telefonisch bei Gisela Scholte (für Hennen: 02304/5532) oder bei Monika Jakob (für Kalthof: 02371/438684); per Mail bei Marc Schmidt (marc.schmidt @cvjm-hennen.de).

* Ev. Christus-Kirchengemeinde Iserlohn: Pfr. Bernd Neuser 02374-9204353), Pfr. Volker Horst (02374-7985), GemeindeSchwester Monika Hosenfeld (02371-9746570) sowie Katrin Renzing-Köhler (01577-2910673).

·         Region Hemer:

Ø  Ev.-Luth. Kirchengemeinde Hemer durch die GemeindeSchwestern: Hemer Nord: 015112494796; Hemer Mitte und Süd: 017639860273

Ø  Ev. Kirchengemeinde Deilinghofen: Unsere Einkaufs-Hotline Deilinghofen und Umgebung: 0157309374.

·         Region Menden:

Ø  Ev. Kirchengemeinde Lendringsen: Einkäufe organisiert Frau Jany über ihr Handy als GemeindeSchwester (015750350294) in Zusammenarbeit mit Frau Homberg (02373/82508)von der kath. Gemeinde.

·         Region Hohenlimburg:

Ø  Ev. Ref. Gemeinde Hohenlimburg:

Pfarrerin Dr. Esch: 02334/4660249

Pfarrer Neuser: 02334/9204353

Gemeindebüro: 02334/2471

·         Region Schwerte:

Ø  Ev. Kirchengemeinde Ergste: GemeindeSchwester Julia Ducke,

Tel.: 01622309940, Email: julia.ducke@remove-this.ev-kirche-ergste.de

Zurück zur Übersicht