Zum Inhalt springen

Superintendentin

Pfarrerin Martina Espelöer ist seit 2010 Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Iserlohn.

Die Superintendentin nimmt dieses Leitungsamt gemeinsam mit dem Kreissynodalvorstand wahr. Sie ist verantwortlich für die Umsetzung der Beschlüsse von Kreissynode und Kreissynodalvorstand. Die Superintendentin ist Seelsorgerin und Beraterin der Pfarrerinnen und Pfarrer sowie für alle, die im Kirchenkreis ein Ehrenamt oder ein Hauptamt innehaben.

Zu ihren Aufgaben gehört ebenfalls die Leitung der Kreissynode, die zweimal im Jahr als Parlament des Kirchenkreises mit ihren 146 Delegierten tagt.

Der Kirchenkreis Iserlohn führt mit den Kirchenkreisen Hagen, Hattingen-Witten und Schwelm ein gemeinsames regionales Diakonisches Werk. Die Superintendentin führt den Vorsitz des Verwaltungsrates der Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH.

Sie vertritt den Kirchenkreis Iserlohn in der Öffentlichkeit.

Das Amt der Superintendentin wird in der Kirchenordnung der Evangelischen Kirche von Westfalen beschrieben und gestaltet sich als geistliche Leitung eines Kirchenkreises, erfordert also theologische und seelsorgliche Kompetenzen sowie auch den Umgang mit Leitungsfragen und Fragen der Organisationsentwicklung, Personalführung und Prozessbegleitung.

Martina Espelöer

Martina Espelöer

Superintendentin
Birgit Sauerwein

Birgit Sauerwein

Superintendentur
Frühere Amtsträger

2010 – 2024 Martina Espelöer
2000 – 2010 Albert Henz
1992 – 2000 Heinz-Dieter Quadbeck
1966 – 1992 Ottbrecht Weichenhan
1948 – 1966 Walter Ritz
1933 – 1946 Gustav Niemeier
1913 – 1933 Justus Winkelmann
1907 – 1913 Wilhelm Pake
1874 – 1977 Leopold Schütte
1848 – 1873 Ludwig Hülsmann
1846 – 1848 Friedrich Wulfert
1841 – 1846 Wilhelm Hammerschmidt
1833 – 1841 Wilhelm Grevel
1830 – 1833 Wilhelm Hülsemann
1827 – 1830 Diederich Haver
1824 – 1827 August Ernst Rauschenbusch
1821 – 1824 Friedrich Wilhelm Wulfert
1818 – 1821 Johann Georg Florschütz