Zum Inhalt springen

Emotionale Verabschiedung: Inge Harneid geht nach über 40 Jahren in den Ruhestand

Die Evangelische Trinitatis-Kirchengemeinde Mark hat nach mehr als 40 Jahren ihre Leiterin des Familienzentrums Knerling und der Kindertagesstätte Rahmede, Inge Harneid, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Inge Harneid begann ihre Karriere am Knerling im Jahr 1974 und hat in der langen Zeit bis heute zahlreiche bedeutende Veränderungen erlebt und bewältigt: von Gesetzesänderungen wie dem Kindergartengesetz und dem KiBiz-Gesetz bis hin zur Umstellung auf das offene Konzept und der Übernahme der Leitung in der Rahmede. Sie erweiterte die Einrichtung um U3-Gruppen, führte eine Waldkindergarten-Gruppe ein und vieles mehr.

Der Tag begann mit einem bewegenden Gottesdienst, gestaltet von den Mitarbeiterinnen Nina Wetzstein (Gemeindepädagogin) und Mara Schwäbe (Pfarrerin), unterstützt vom Gesangskreis unter Leitung von Uwe Schiemann und den Kindern des Familienzentrums. Das Motto lautete: “Leinen los und volle Kraft voraus”, was die Stimmung des Abschieds treffend einfing.

Die Kirche war voll mit Menschen, darunter viele, die selbst einst von Inge Harneid betreut wurden, sowie deren Kinder und möglicherweise sogar Enkel. Inge Harneid hat ganze Generationen von Kindern begleitet und war in Altena eine bekannte Persönlichkeit. Als symbolische Geste wurden am Ende des Gottesdienstes bunte Luftballons mit den guten Wünschen der Kinder für Inge Harneids Zukunft von der Empore steigen gelassen.

Anschließend waren alle Gottesdienstbesucher eingeladen, sich persönlich von Inge Harneid im Lutherhaus zu verabschieden. Dort bot Noelani, die ihr Kompassjahr in der Kirchengemeinde absolvierte, ein Kinderprogramm im Luthercafé an. Nina Wetzstein moderierte das Abschiedsprogramm, während verschiedene Redner wie Dieter Claßen, Dietmar Kehlbreier, Andreas Beutler und Kolleginnen emotionale Abschiedsreden hielten und Inge Harneids Einsatz würdigten. Besonderer Dank galt auch Angela Schulte, die Inge Harneid als Presbyterin stets unterstützte.

Inge Harneid hat im Laufe ihrer Karriere beeindruckende Projekte angestoßen und erreicht. Wir wünschen ihr alles Liebe, Gottes Segen und vor allem Gesundheit für ihren wohlverdienten und hoffentlich langen Ruhestand.

Fotos: Dr. Dietmar Kehlbreier
Text: Tim Rothe