„Wir schicken ein Schiff“

Foto: Thomas Lohnes

Hannover/Iserlohn. Den Norddeutschen Rundfunk (NDR) und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) erreichten in den vergangenen Wochen zahlreiche Anfragen von Kirchengemeinden mit dem Wunsch, die im Juni in der ARD gezeigte Dokumentation „Wir schicken ein Schiff“ vorzuführen.

Der Film porträtiert das Engagement der EKD und ihres Ratsvorsitzenden, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, ein zusätzliches ziviles Rettungsschiff zu schicken, um dem Sterben im Mittelmeer ein Ende zu setzen. Diese Initiative ist verknüpft mit der Forderung an die Europäische Union die staatliche Seenotrettung im Mittelmeer wieder aufzunehmen.

Die EKD hat nun die notwendigen Rechte eingeholt, um die Vorführung in Kirchengemeinden in nicht-kommerziellem Rahmen vom 1. Oktober 2020 bis zum 31. März 2021 zu ermöglichen.

Wer den Film in einer Kirchengemeinde zeigen will, schreibt eine E-Mail mit Angabe des Namens der Kirchengemeinde und dem Wunsch den Film zu zeigen an den Infoservice der EKD unter info@remove-this.ekd.de. Anschließend erhält man einen Download-Link zur Filmdatei.

Für private Zwecke kann der Film auch weiterhin in der ARD-Mediathek abgerufen werden: https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/wir-schicken-ein-schiff-video-100.html

 

 

Zurück zur Übersicht