Getaufte Flüchtlinge

Im Mai haben sich drei Iraner in Menden taufen lassen. Das Beispiel der Ev. Kirchengemeinde zeigt, wie viel den geflüchteten Menschen ihre Taufe bedeutet.

Kreissynode

Auf der Sommersynode am 4. Juni 2016 geht es unter anderem um die Altenheimseelsorge, die Altersgrenze für Presbyterien und verschiedene Wahlen.

Film

Als Andenken ein Film: Auf dem Internetportal der EKD evangelisch.de ist ein Beitrag zur Kongo-Partnerschaft zu sehen.

Wettbewerb

Ihr seid zwischen 12 bis 18 Jahren? Dann macht mit beim "Friedenspreis 2016" und schreibt uns eure Geschichte vom Frieden!

Ev. Religionsunterricht an Berufskollegs

An den fünf Berufskollegs im Kirchenkreis Iserlohn wird der evangelische Religionsunterricht sowohl von staatlichen Lehrkräften als auch von Pfarrerinnen und Pfarrern erteilt. Der evangelische Religionsunterricht richtet sich an evangelische Schülerinnen und Schüler und ist grundsätzlich offen für alle, die an ihm teilnehmen wollen. Er kooperiert mit dem katholischen Religionsunterricht und ist bereit zum ökumenischen, interkonfessionellen und interreligiösen Dialog.

 

"Ehrfurcht vor Gott, Achtung der Würde des Menschen und Bereitschaft zum sozialen Handeln zu wecken, ist vornehmstes Ziel der Erziehung." (Artikel 7 der Landesverfassung)

 

Der ev. Religionsunterricht hat zum Ziel, junge Menschen bei der Klärung ihrer eigenen religiösen Orientierung zu unterstützen und sie zu Themen des Glaubens und der Religion sprach- und aussagefähig zu machen. Dabei nimmt er einerseits existenzielle Themen als auch andererseits Fragestellungen auf, die sich für die Jugendlichen aus ihrer beginnenden Berufsorientierung und aus den ersten beruflichen Erfahrungen ergeben. Damit fördert der RU umfassende berufliche, gesellschaftliche und personale Handlungskompetenzen und eröffnet religiöse Perspektiven für die Verknüpfung von Leben und Lernen. In einer Situation zunehmender kultureller Vielfalt bietet der RU einen Raum, in dem Identität weiterentwickelt und Verständigung geübt werden kann.

Schulseelsorge an Berufskollegs

An vielen Berufskollegs gibt es bereits ausgebildete Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger, die Wegbegleiter sind für alle Schülerinnen und Schüler. Sie bieten Hilfestellung und Orientierung in krisenhaften Situationen an. Durch die Einbeziehung von kirchlichen und diakonischen Partnern und die Kooperation mit Verbänden und Beratungsstellen steht den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Hilfsangebot zur Verfügung.

 

Zu verschiedenen Anlässen im Schul- und Kirchenjahr planen sie gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern religiöse Angebote.

 

Sie sind Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner bei Not- und Trauerfällen für die gesamte Schulgemeinde.

Bezirksbeauftragte

Pfarrerin Ellen Gradtke
Glockenblumenweg 15b
58708 Menden
02373 / 170 39 64
 
Evangelischer Kirchenkreis Iserlohn
Piepenstockstraße 21
58636 Iserlohn
Tel.: 02371 795 0
Fax: 02371 795 223
E-Mail: kirchenkreis-iserlohn(at)kk-ekvw.de
Bankverbindung:
IBAN: DE89 3506 0190 2001 1690 28
BIC: GENODED1DKD
BLZ 350 601 90
Konto 200 116 902 8